Verfasst von am 10. Juli 2018

Praxisworkshop „Männlichkeit und Flucht“ in Baden-Württemberg

Am Donnerstag, 19. Juli 2018 von 9:00 – 13:30 Uhr in 68775 Ketsch

(Nachtrag vom 24.07.2018: Zum Bericht der lokalen Schwetzinger Zeitung geht es hier.)

Im Rahmen dieses Workshops wollen wir einen ressourcenorientierten Blick auf die Situation geflüchteter Jungen und Männer in Deutschland richten. Welche Bedingungen und Situationen finden sie hier vor und durch welche geschlechterbewussten Ansätze können wir sie in Bereichen wie Wohnen, Bildung, Arbeit, Sport und Gesundheit unterstützen? Welche guten Erfahrung einerseits und schwierigen Bedingungen andererseits erleben haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte in der Metropolregion Heidelberg? Wir möchten mit den Teilnehmenden des Workshops über…

  • die Ergebnisse unserer Studie zur spezifischen Situation von männlichen Geflüchteten in Deutschland ins Gespräch kommen,
  • Good Practice und Erfahrungen aus der Arbeit mit männlichen Geflüchteten diskutieren und mit Fachkräften aus Hamburg zusammenkommen um voneinander lernen,
  • Politische Handlungsempfehlungen und Forderungen sammeln und erörtern, um diese in einen bundespolitischen Diskurs überführen zu können.

Im ersten Teil werden wir die Ergebnisse unserer bundesweiten qualitativen Erhebung unter männlichen Geflüchteten (15- 27 Jahre) und haupt- sowie ehrenamtlichen Praktiker_innen vorgestellen. Erforscht wurde hierbei folgendes:

  • Welches sind die Erfahrungen und Bedarfe von männlichen Geflüchteten im Integrationsprozess?
  • Welche Vorstellungen, Handlungen und Muster werden hinsichtlich ‚Männer‘, ‚Männlichkeit‘ und ‚Flucht‘ sichtbar? – sowohl unter Mitgliedern der sog. Aufnahmegesellschaft als auch unter den Geflüchteten selbst?
  • Welche strukturellen und individuellen Konsequenzen können hieraus für die praktische Arbeit mit geflüchteten Männern gezogen werden?

Im zweiten Teil wird die Möglichkeit zum intensiven fachlichen Austausch gegeben, um das Gehörte mit Erfahrungen aus der eigenen Praxis zu verbinden und mögliche Ansätze und Inspirationen für die weitere Arbeit zu erhalten. Neben dem kollegialen Praxistransfer soll die Veranstaltung auch zur Schärfung des Blicks für praktische Herausforderungen beitragen und eine Diskussion über politische Handlungsempfehlungen und konkrete Bedarfe vor Ort ermöglichen, um diese dann in einen bundespolitischen Diskurs zu überführen.

Weitere Informationen, wie z.B. das Programm und die Anmeldedaten finden Sie hier.

 

 

 

Kommentare zum Beitrag

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar.

Hinterlassen Sie eine Antwort


*


Feedback

Ein Projekt des Bundesforum Männer – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter e.V.

Unser Kongress

"Bilanz und Ausblick"

liegt hinter uns – unsere Kongressdokumentation liegt hier.
Unsere Studie zu männlichen Geflüchteten liegt hier.

Cookie-Einstellung

Google Analytics hilft uns, diese Website für Sie interessant zu gestalten.
Sind Sie damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (Sie können Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen). Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ok, alle Cookies zulassen, inkl. GoogleMaps:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies, inkl. der googleMaps-Api.
  • Ok, nur technisch notwendige Cookies zulassen, inkl. GoogleMaps:
    Nur technisch notwendige Cookies von dieser Webseite, inkl. der googleMaps-Api.
  • Nur technische notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzbelehrung. Impressum

Zurück