Movemen-Studie zu Situation und Bedarfen junger geflüchteter Männer

Im Auftrag des Bundesforum Männer hat das Christliche Jugendwerk Deutschlands (CJD Nord) eine Studie über die Situation und Bedarfe junger geflüchteter Männer in Deutschland durchgeführt. Sie basiert auf Interviews mit rund 85 geflüchteten Jungen und jungen Männern und 31 haupt- und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer_innen. Thematisch werden die zentrale Lebensbereiche wie etwa Soziale Kontakte, Wohnen und Unterbringung, Bildung und Arbeit, Familie und Gesundheit behandelt. Der Blickpunkt der Studie liegt auf den Motivationen und Bedürfnissen der jungen Männer, auf ihren Erfahrungen und Lebensumständen.

Junge Männer mit Migrationshintergrund

„Studien und Forschungen, die sich explizit und ausschließlich der Sozialisationsbedingungen des Bevölkerungssegments junger männlicher Migranten in einer genderspezifischen Variante annehmen, sind in Deutschland äußerst rar.“ sagt der Migrations- und Jugendsoziologe Dr. Eckart Bachmann. Im vorliegenden Artikel beleuchtet er Sozialisationsbedingungen sowohl durch die Mehrheitsgesellschaft wie auch innerhalb der Peergroups (Gleichrangige / -altrige) von Jungen mit Migrationsbezug.

Junge migrantische Männer, Integration und Well-being

Junge migrantische Männer, Integration und Well-being, das Kurzdossier zu einer empirischen Studie aus sieben europäischen Ländern im Rahmen des Projekts „Migrant Men’s Well-Being in Diversity” (MiMen) zu verschiedenen Lebensbereichen und deren Bedeutung für das Wohlbefinden junger migrantischer Männer.

Zum Rollenverständnis von Mann und Frau – Geflüchtete und Einheimische

Eine im November 2016 publizierte Studie stellt die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von insgesamt 4 500 Geflüchteten vor. Durchgeführt wurde die Befragung vom Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), dem Forschungszentrum des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF-FZ) und dem Sozio-oekonomische Panel (SOEP). Das vorliegende Dokument ist die Zusammenfassung durch das DIW.

Sozialstruktur, Qualifikationen und Berufstätigkeit von Geflüchteten

Das Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge legt eine Kurzanalyse über Ersantragsteller_Innen für Asyl in Deutschland vor. Das Dokument gibt Aufschluss über Geschlechts- und Altersverteilung, Bildungsstand, Berufserfahrung und Sprachkenntnisse der Geflüchteten: „Im Durchschnitt sind ungefähr drei Viertel aller volljährigen Asylerstantragsteller Männer, von denen der Großteil zwischen 20 und 29 Jahre alt ist und als höchste Bildungsinstitution eine Mittelschule besucht hat.“

Betriebe und Geflüchtete – Interviews mit Personalverantwortlichen

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat 36 Personalverantwortliche zu ihren betriebliche Erfahrungen mit Geflüchteten und deren Einschätzung der Chancen wie Risiken bei der Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt befragt. Die am 02.05.2018 veröffentlichte Studie kommt zum Schluss, „dass die Integration in die Zivilgesellschaft einen langwierigen Prozess darstellt, da eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration maßgeblich zur individuellen gesellschaftlichen Integration beiträgt. Auch schlagen hier die genannten sozio-kulturellen Faktoren und die schlechten Kenntnisse der deutschen Sprache erneut stark zu Buche“.

Zahlen zu Flucht und Asyl (12/2016)

Aktuelle Zahlen zu Flucht und Asyl mit Tabellen, Diagrammen und Erläuterungen zu u.a. Alter, Geschlecht, Herkunftsland, Bundesland und Entwicklung (Dezember 2016)

Weltweite Zahlen auf einem Blick

Das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen bietet übersichtliche Grafiken zu internationale Flüchtlingszahlen, Herkunfts- und Aufnahmeländer. Jeden Tag fliehen 33.972 Menschen aus ihrer Heimat, davon 53% weltweit aus Somalia, Afghanistan und Syrien (Datengrundlage Juni 2016).

Feedback

Ein Projekt des Bundesforum Männer – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter e.V.

Unser Kongress

Bilanz und Ausblick

liegt hinter uns.
Wir danken Allen für's Dabeisein und mitmachen! Unsere Studie finden Sie hier zum Herunterladen Wir wünschen beste Anregungen beim Lesen!

Cookie-Einstellung

Google Analytics hilft uns, diese Website für Sie interessant zu gestalten.
Sind Sie damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (Sie können Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen). Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ok, alle Cookies zulassen, inkl. GoogleMaps:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies, inkl. der googleMaps-Api.
  • Ok, nur technisch notwendige Cookies zulassen, inkl. GoogleMaps:
    Nur technisch notwendige Cookies von dieser Webseite, inkl. der googleMaps-Api.
  • Nur technische notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzbelehrung. Impressum

Zurück